Dienstag, Februar 12, 2019

mann fürs leben.

Wenn Du einen Termin hast und der Kollege Dich wie ein Cheerleader verabschiedet und "Love" in die Luft schreibt & singt. Die Untermieterin hat letzte Woche bei uns im Office mit dem Taschenrechner berechnet, dass ich in vier (!) Tagen meinen Mann fürs Leben treffen werde und das dann ganz klar geritzt sei. Das ist übrigens heute Tag 4 - der große, magische Tag. Sie hat aber auch errechnet, dass wir irgendwas zwischen 154 und 72.797.235 Jahren alt werden. Ich bin also unsicher bezüglich der Trefferquote. 

Kommentare:

  1. Die Trefferquote is doch wurscht - viel wichtiger: Gefällt er Dir?? :)
    Losgelöst davon: Mit Wahrscheinlichkeitsrechnungen stehe ich arg auf Kriegsfuß, seit der Sohn von der Frau meines Ex ausrechnete, dass mein Sohn (der 2.) mit 9 Jahren sterben würde und dem Jungen das damals auch noch erzählte. Das Arschloch! Sorry.
    Glücklicherweise ist das Kind heute 23.

    Also noch mal: Gefällt er Dir??? ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es verhält sich bei ihm, gefühlt, wie mit unserer Dachgeschosswohnung - ich möchte ihn gern unbedingt haben :))))) Also ja, er gefällt mir ;) Ich kann damit noch nicht umgehen :D

      Du siehst mich ganz tief einatmen. "What?" Wie alt waren die Kids? Ohje, was macht man da? Den Taschenrechner zertreten? Erinnert Dein Sohn sich noch daran?

      Löschen
    2. Zum 1. Absatz: Hach ja... DIESE Zeit im Leben einer Frau ist schon ziemlich geil :)

      Zum 2. Absatz: Ich war mit Sohn || grad im Auto unterwegs, als er mir davon erzählte. Der hatte echt Angst: „Dann muss ich ja bald sterben.“ Ich hatte ne Mordswut und meinen Ex zur Schnecke gemacht. Die anderen beiden bekam ich ja nie zu greifen und mein Ex war immerhin dabei. Er meinte, wär doch alles nur Jux gewesen. 🙄🙄
      Und ja, er weiß es immer noch.
      Damals war der Junge sehr anhänglich, nach dem 9. wurds dann besser.

      Löschen
    3. Der andere war zu dem Zeitpunkt um die 14.

      Löschen
    4. Dass das ein Kind verstören kann, kann ich mir gut vorstellen. Ich wüßte gar nicht, was ich machen würde. Bei einem 14Jährigen erwarte ich eigentlich, dass man schon ein bisschen weiter denkt, aber Empathie ist in der Patchwork-Situation wahrscheinlich regelmäßig doch zuviel verlangt - da die Kids ja selten gefragt werden, ob sie das geil finden.

      Löschen

Ein Hinweis. Ein Blog gehört nur dem Schreiber und ist für ihn der Ort, um alles abzuladen - egal ob nichtssagend, reflektiert, unreflektiert, gewichtig, emotional, scheisse oder sonst was. Ein Blog ist auch ein bisschen als Zugang zu den Gedanken eines Menschen zu sehen, d.h. es ist ein Privileg mitlesen zu dürfen.