Sonntag, Januar 09, 2011

regenerationsphase.

Freitagabend auf der Couch. Mit dem Liebsten, Gin-Tonic und der ersten Staffel "Lost".
Frau Eiskalt: "Kann ich Dir noch etwas Gutes tun? Ein bisschen von der Pasta, einen Blowjob oder Eis?"
Der Liebste: "Mhmmm... erst das Eis!... Und dann..." 
Männer mit Anfang 30. Noch Fragen?

Kommentare:

  1. Herrlich, solche Dialoge führen wir auch ständig ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Scheiß auf das Eis. Ich nehme einen Cuba Libre.

    Der Rest ist eh viel zu aufregend für mich.

    AntwortenLöschen
  3. Gute Idee.... zuerst das Eis... :-)
    Die Pasta ist dann gut für "danach". Ich jedenfalls hab dann immmer Hunger *g*

    AntwortenLöschen
  4. Hey, es geht hier immhin um EIS ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Ach wirklich? Erst das Eis und dann die Pasta????

    GLG :D

    AntwortenLöschen
  6. keine fragen! *grins* nur ein link:
    http://aszendentzicke.blogspot.com/2011/01/ein-award-fur-mich.html

    AntwortenLöschen
  7. Die Geschichte spielte sich 3 Minuten, nachdem wir es auf der Couch getrieben hatten ab. Noch Fragen? ^^

    AntwortenLöschen
  8. @Monsieur Cocottier: Manchmal beneide ich dich für dieses Sexleben.
    Aber manchmal bin ich froh, dass es bei mir nicht so ist...

    AntwortenLöschen
  9. @Anna: Finde ich großartig. Das Leben muss Spass machen :))
    @Herr MiM: Bei Cuba Libre bin ich dabei :) ...wie haben sie das dann mit 4 Frauen am Start geschafft?
    @Frau Vau: Das Problem bei Eis ist ja, dass es nicht unbedingt dazu geeignet ist, sich damit einzuschmieren...wegen der Gefrierbrandgefahr ;))
    Nee, danach bin ich meist zu entspannt, um Hunger zu haben...
    @Citara: *lacht* MOMENT! Die Wahl zwischen Frau Eiskalt & Eis ist ganz einfach.
    @Nili: Mit der Pasta waren wir quasi gerade fertig ;))
    :-*
    @DieKleine: Ich hatte noch keine Zeit zum Gucken...
    @Bluhnah: Tsssss... :)
    @Monsieur Cocottier: 30(!!!) Minuten ^^

    AntwortenLöschen

Ein Hinweis. Ein Blog gehört nur dem Schreiber und ist für ihn der Ort, um alles abzuladen. Egal ob es nichtssagend, reflektiert, unreflektiert, gewichtig, emotional, scheisse oder sonstwas ist. Ein Blog ist auch ein bisschen als Zugang zu den Gedanken eines Menschen zu sehen und vor allem als Leser MUSS ich das so sehen. Es ist ein Privileg da mitlesen zu dürfen.