Donnerstag, November 23, 2017

weihnachtswunschzettel.

Momente, die mir das Herz brechen und auf der Straße in Tränen ausbrechen lassen.
„Mama, ich habe nur einen einzigen Wunsch zu Weihnachten. Dass der Weihnachtsmann uns Papa zurückbringt, ihr euch wieder vertragt und küsst. Wie immer. Der Weihnachtsmann sieht bestimmt, wie traurig ich bin und vielleicht erfüllt er mir den Wunsch, wenn ich ganz fest daran glaube."

Auf ihren Wunschzettel hat sie uns Drei gemalt, fett „Familie“ drüber geschrieben und Herzen gemalt. Ich liebe dieses Kind so sehr.
Mein Herz.

Freitag, November 03, 2017

ende.

Ich wähnte mich in Sicherheit, doch die Realität kam uns auf die Schliche. Nun kam der große Knall.
Er ist gegangen. Offenbar schon vor längerer Zeit. Was bleibt? 

Montag, Oktober 09, 2017

traurigkeit.

Ich bin anstrengend, manchmal sehr anstrengend. Das weiß ich. Ich muss spüren, dass ich lebe. Es stimmt, dass das Leben sich an einem einzigen Tag ändern kann. Diese Traurigkeit überfiel mich plötzlich. Sie verfolgt mich und ich habe das Gefühl, sie überall zu erkennen. Im Fehlen von Worten. In der Leere von Augen.


Montag, Oktober 02, 2017

manchmal.

Manchmal braucht man jemanden der „ist nicht so schlimm“ sagt. Auch wenn offenbar alles zusammenfällt und eigentlich nichts mehr fest steht. Alles wackelt - der Boden unter deinen Füßen. Die Gedanken in deinem Kopf.

Samstag, September 30, 2017

lass mich atmen.

Meine Stimme versagt im Angesicht der Größe der Geschichen, die das Leben so schreibt. Lass mich atmen. Und weinen. 

Freitag, September 29, 2017

ungesagte worte.

Manche Dinge werden nur deshalb so groß, weil sie ungesagt und ungeklärt immer weiter in uns wachsen. Über Wochen, Monate, Jahre, Jahrzehnte. Irgendwann kommt der Punkt, an dem alles zuviel wird und aus uns rausbricht. Und das Leben einmal gewaltig durchschüttelt.

Mittwoch, September 27, 2017

Ich bin eigentlich kein gläubiger Mensch. Aber ich glaube zum Beispiel daran, dass alles irgendwann einen Sinn ergibt und gut ist, so wie es ist. Manchmal weht allerdings ein sehr rauher Wind und dann ist es schwer daran zu glauben, dass alles gut wird. Ich glaube aber auch, dass immer alles gut wird, selbst wenn man nicht daran glaubt.