Dienstag, April 15, 2014

raglan.

Ostern naht. So habe ich, als liebe Tante;),  noch fix ein Raglankleid für meine Nichte in Größe 116 und ein schlichtes Jungen-Shirt für meinen Neffen genäht. Die Untermieterin motzte selbstverständlich beim Anblick des Kleides beleidigt: "Mama, ICH habe nie so ein schönes buntes Kleid." Und so schnitt ich direkt noch ein Raglankleid in Größe 98 für sie zu. Den Pippi Langstrumpf-Stoff hatte ich schon vor ein paar Wochen für genau so ein Kleid zur Seite gelegt - inspiriert durch ein Kleid beim Creadienstag. Noch ein bisschen betüddelt mit Rüschenborte und Stoffblume, wurde das Kleid gleich am nächsten Morgen angezogen und ordnungsgemäß eingeweiht. Sie hat es heute schon wieder unmittelbar vom Wäscheständer geklaut und in  den Kindergarten ausgeführt. Läuft. Mehr schönes, buntes Handgemachtes gibt es hier, hier, hier & hier

Kommentare:

  1. Die Kleidchen sind ja supersüß. Was ist das für ein Schnitt und v.a. wo gibt es diese tollen Stoffe?

    AntwortenLöschen
  2. Ein kleines Fashion Addict ;)
    Ich finde es immer wieder interessant zu beobachten, dass kleine Mädels bereits solche Vorlieben haben, was den Inhalt ihres Kleiderschranks entspricht.

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschöne Kindersachen! Den Waschbärenstoff liebe ich auch sehr und habe schon ein Shirt und einen Body daraus genäht.
    Die Kleidchen sind aber auch der Knaller! Toll!
    Viele Grüße
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen

Ein Hinweis. Ein Blog gehört nur dem Schreiber und ist für ihn der Ort, um alles abzuladen. Egal ob es nichtssagend, reflektiert, unreflektiert, gewichtig, emotional, scheisse oder sonstwas ist. Ein Blog ist auch ein bisschen als Zugang zu den Gedanken eines Menschen zu sehen und vor allem als Leser MUSS ich das so sehen. Es ist ein Privileg da mitlesen zu dürfen.