Dienstag, September 03, 2013

genähtes.

Die Fotos waren mittlerweile mit Urlaub machen in Finnland und bevor hier der Herbst ausbricht, wollte ich euch doch noch schnell meine letzten genähten Sommersachen zeigen. Raglan-Shirts nach Frau Liebstes - ich bin verliebt in süssen den V-Ausschnitt. Ich mag V-Ausschnitte. Eine verlängerte Antonia aus dem zauberhaften Matroschkastoff. Die in Größe 86/92 seltsamerweise viiiel zu kurz war, obwohl die Untermieterin erst 84cm groß ist. Und ein traumhaftes Evelinchen von allerlieblichst aus den wahnsinnig tollen Blooma-Stoffen samt 3/4 Leggings nach rosarosa. 

Derweil läuft hier die Herbstproduktion. Die ersten Jeans warten nur noch auf die Bündchen und die neue Übergangsjacke auf die Anprobe, damit ich die Knöpfe anbringen und die Ärmel fertig säumen kann. Allerdings weigert sich das Kind aktuell strikt diese Jacke auch nur mal überzuziehen. Ich werde wohl "Lade" (Schokolade) in den Ärmeln verstecken müssen, um sie auszutricksen. Tipps, anybody? 

Was sonst so Kreatives entstanden ist, seht ihr hier, hier & hier

Kommentare:

  1. das sind alles super süsse Sachen...
    Bei Antonia ist es so, dass du die locker um mindestens 10!!! Zentimeter verlängern musst damit die von der Länge passt.....meine Tochter geht die 98/104 grad mal gut über den Bauchnabel!lg luise

    AntwortenLöschen
  2. So, jetzt! (Gestern ließ blogspot mich nirgends kommentieren)
    Das Waldshirt ist total süß!

    AntwortenLöschen
  3. Toll, was du alles nähst!
    Die Anzieh-Sachen sind supersüss und die Untermieterin ist Zucker!

    AntwortenLöschen
  4. Die sind ja alle sehr süß, aber am meißten gefällt mir das Shirt mit dem V-Ausschnitt. Wo gibts denn den süßen Fuchsjersey?

    Liebe Grüße Shiva

    AntwortenLöschen

Ein Hinweis. Ein Blog gehört nur dem Schreiber und ist für ihn der Ort, um alles abzuladen. Egal ob es nichtssagend, reflektiert, unreflektiert, gewichtig, emotional, scheisse oder sonstwas ist. Ein Blog ist auch ein bisschen als Zugang zu den Gedanken eines Menschen zu sehen und vor allem als Leser MUSS ich das so sehen. Es ist ein Privileg da mitlesen zu dürfen.