Freitag, Mai 31, 2013

mitbewohner.

Kammerjäger - Kampf den Ameisen, Teil II. Situationskomik. Ich stelle im 2m-Abstand Flaschendeckel mit Marmelade an den Fußleisten entlang auf, worum der Schädlingsbekämpfer mich gebeten hatte, bis er hier ist. Und die Untermieterin sammelt die Deckel hinter mir ein und isst die Marmelade. Läuft, würde ich sagen. (Ich musste ihr die Deckel fast gewaltsam abnehmen, da sie überhaupt nicht verstehen konnte, warum unsere neuen (unerwünschten) Mitbewohner etwas Süßes bekommen und sie nicht;) Ohne Kind hätte ich sehr viel weniger zu lachen. Definitiv.)

Kommentare:

  1. Zwei Jahre war ich nicht hier - ebenfalls wegen sogenannter "Untermieterin" verhindert. Wahnsinn, was sich in so einer Zeit alles tut. Aber ich freue mich wieder hier zu sein und jeden Tag so tolle Geschichten zu lesen, in denen ich auch irgendwie das Wirbelkind wiedererkenne.
    Schade, dass ich nicht in der Lage bin, die Erlebnisse so plastisch zu schildern.

    Solidarische Grüße,
    Michaela

    AntwortenLöschen
  2. Hört sich an, als würde die Ameisenjagd gut laufen! ;-) Ich hoffe, ihr seid die Viecher bald los!
    Liebe Grüße! Sonja

    AntwortenLöschen
  3. Mein Hund könnte so was auch bringen :)
    P.S. - Ich würde auch gerne alle Destinationen (nochmals) abarbeiten.

    AntwortenLöschen

Ein Hinweis. Ein Blog gehört nur dem Schreiber und ist für ihn der Ort, um alles abzuladen. Egal ob es nichtssagend, reflektiert, unreflektiert, gewichtig, emotional, scheisse oder sonstwas ist. Ein Blog ist auch ein bisschen als Zugang zu den Gedanken eines Menschen zu sehen und vor allem als Leser MUSS ich das so sehen. Es ist ein Privileg da mitlesen zu dürfen.