Montag, September 24, 2012

backmischung.

Der wunderbarste Mann hat morgen Geburtstag. Ist es verwerflich, dass ich aus Zeitgründen über eine Backmischung nachdenke? Oder hat jemand spontan ein schnelles Kuchenrezept, dass sich in 1-2h (inkl. Backzeit) verwirklichen lässt? 

Kommentare:

  1. Also, verwerflich finde ich persönlich eine Backmischung nicht. Aber ein selbstgemachter Kuchen ist schon leckerer, finde ich. Ich kann dir diesen Kuchen empfehlen: http://www.kuriositaetenladen.com/2012/08/russischer-zupfkuchen.html

    Habe ihn in letzter Zeit schon zweimal gebacken und er hat nicht nur den Kollegen, sondern auch mir ganz hervorragend geschmeckt obwohl ich eigentlich keine Kuchenesserin bin. Und ging ganz schnell!

    Ist aber für eine kleine Form, für eine große würde ich einfach die Zutaten verdoppeln. Und unbedingt statt der halben Vanilleschote (für das kleine Gebinde) eine ganze nehmen. Im großen Kuchen würde ich vermutlich das Mark von eineinhalb bis zwei Schoten reinpacken. Ich kann den Kuchen nur empfehlen. Auch den Blog an sich. Vielleicht findest du ja auch einen anderen Kuchen.

    AntwortenLöschen
  2. Darfs ein Käsekuchen (ohne Boden) sein?

    2,5 Pfd. Schichtkäse
    350 g Zucker
    250 g Margarine
    5 Eier
    1/2 Pckch. Backpulver
    2 Eßl. Mondamin
    Saft einer Zitrone

    Eiweiß trennen und Schlagen. Restliche Zutaten gut vermischen (Hannrührgerät). Eiweiß zuletzt unterheben.

    Springform mit Margarine fetten und mit Semmelbrösel "auskleiden" (mir fällt grade kein besseres Wort ein. (Falls du eine Form mit Glasboden und Silikonrand hast brauchste nicht fetten)

    Teig einfüllen und ca. 1 Std. bei ca. 175°C backen. Gut auskühlen lassen, ehe du den Kuchen aus der Form befreist.

    Kann auch gut am Tag zuvor gebacken werden.

    Vorbereitungszeit ca. 20 Min., Backzeit etwa eine Stunde - somit sind deine Vorgabe erfüllt. Nur Auskühlzeit dauert halt was länger......

    Liebe Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen
  3. Ich verweise in solchen Fällen gerne mal auf diesen dänischen Kuchen, der wirklich ruckizucki fertig ist:
    http://wulle.se/wordpress/2012/07/10/drommekage/

    AntwortenLöschen
  4. Kann an einer Backmischung nichts schlechtes finden, wenn der Grund für ihre Verwendung nicht schlichte Faulheit ist.
    Man muss nicht ohne Not das Rad immer wieder neu erfinden.

    AntwortenLöschen
  5. Nimm doch eine Backmischung. Da gibt es auch wirklich leckere Varianten. Wozu Stress machen wenn es die Möglichkeit gibt ?!

    AntwortenLöschen
  6. Und den Zupfkuchen gibts auch als Backmischung ....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der ist aber nicht so lecker :-) Das sag ich nicht, weil ich ihn gebacken habe (obwohl...:-)) - wir hatte den direkte Vergleich. Der aus dem Kuriositätenladen ist irgendwie schokoladiger. Aber du hast schon Recht, Backmischung tut es auch und es gibt wirklich sehr gute. Allerdings ist die Zeitersparnis nicht wirklich sooooo riesig.

      Löschen
  7. Kennst du den Schockolade Trüffel von Coppenrath und Wiese? Hammer, da brauchste gar nicht mehr backen ;-)

    Ausserdem gibt es doch das Ding das nur mit Bechern abgemessen wird, kennst du das?

    AntwortenLöschen
  8. Chefkoch.de
    Da gibt's bestimmt was schönes ;)

    AntwortenLöschen
  9. Schoko-Kirschkuchen:

    http://www.chefkoch.de/rezepte/461071139210835/Kakao-Kirsch-Kuchen.html

    Super lecker, sehr schnell und wenn man dann noch eine Schicht Schokoglasur obendrauf packt zum Reinlegen gut!

    AntwortenLöschen
  10. @all: Ich glaube, ich mache zur Feier des Tages mal wieder Triple Chocolate Brownies. Herr wunderbar hat ja nur einmal im Jahr Geburtstag und dieser Kuchen ist eine Sünde. Habe ich auch ewig nicht mehr gebacken. Er darf nicht vor 18.30Uhr nach Hause kommen, so :))

    AntwortenLöschen
  11. Ich danke euch für euren tollen Input - ich hatte den ganzen Tag so Kuchenappetit :)))
    Gebacken habe ich nun direkt zwei Triple Chocolate Brownies - einer ist schon mit Kerzen bestückt und der andere morgen für die Firma. Nun freue ich mich, wenn ich endlich mein Geburtstagsgeschenk loswerden kann :D

    AntwortenLöschen

Ein Hinweis. Ein Blog gehört nur dem Schreiber und ist für ihn der Ort, um alles abzuladen. Egal ob es nichtssagend, reflektiert, unreflektiert, gewichtig, emotional, scheisse oder sonstwas ist. Ein Blog ist auch ein bisschen als Zugang zu den Gedanken eines Menschen zu sehen und vor allem als Leser MUSS ich das so sehen. Es ist ein Privileg da mitlesen zu dürfen.