Mittwoch, Februar 15, 2012

wohnungssuche.

Auszüge aus den Telefonaten :

"Sie haben Kinder? Wie viele denn? Eigentlich suchen wir ruhige Mieter."

"Der Teppich ist alt, der wird aber auch nicht erneuert. Wenn Ihnen mal was auf den Teppich fällt, dann ist's auch egal, ist doch gut, oder?"

...Kopf -> Wand! Und die Makler hier sind scheinbar so satt, das ist unglaublich.

(PS: Suchen eine helle 3-4Zimmer-Wohnung (90-130qm), gut geschnitten, mit Wohnküche, Gäste-WC, Balkon/ Terrasse/ Garten in Düsseldorf Grafenberg, Flingern, Düsseltal, Pempelfort oder Oberkassel, Untermieterinfreundlich, ein bisschen grün und ruhig. Challenge: Im Radius von 750m eine passende Gewerbefläche (ab ca. 100-160qm) für die Firma mit Charme zum kreativen Arbeiten. Wer was weiß, bitte melden!!!)

Kommentare:

  1. Sorry, in Schnarchitown hätte ich zur Not den Bürgermeister bemüht, aber in D-dorf bist du allein auf dich gestellt....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du solltest Schnarchitown gegen D'dorf tauschen!

      Löschen
  2. Ich schau mich mal um. Bw frag mal bekannte in D-Dorf. Aber kenn das, das spiel hatten wir letztes Jahr -.- Katze? Ja das geht, Hund wäre auch gegangen. Kind? Ohhhhh nene, wir haben Wechselschichtler im haus geht gar nicht (ähm war mein Freund auch und mein Vater geht auch mit Kinder -.-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :)
      Lustig, ne? Als mir das erste Mal gesagt wurde, dass Kinder unerwünscht sind, dachte ich echt, ich hör nicht richtig. Naja da möchte man dann vermutlich auch nicht wohnen, nur ich kann teilweise echt nur den Kopf schütteln... ein Haustierverbot würde ich ja noch verstehen ;) aber diese Kinderfeindlichkeit ist ohne Worte.

      Löschen
  3. Ich drücke die Daumen und wünsche viel Erfolg.

    AntwortenLöschen
  4. Na, dann viel Erfolg. Ihr hättet Euch die Wohnung suchen sollen bevor Ihr Euch eine Untermieterin ins Haus holt!
    Da nehmen die Leute lieber die Pest in kauf, aber bitte kein Kind!
    Ich kenne die Wohnungssituation in D'Dorf derzeit nicht, aber ich drücke Euch die Daumen.

    Ansonsten könnten ja (wir, vielleicht schaffe ich es ja doch) Bloggermädels uns mit einem Plakat mit dem Wohnungsgesuch in die Altstadt stellen. Vielleicht hilft es ja was;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :)) ...wir suchen schon seit einer ganzen Weile, nur ist der Markt in Düsseldorf sehr schwierig. Entweder Löcher, unbezahlbar oder Scheißlage.

      Das wäre sehr cool, wenn du es möglich machen könntest :))

      Löschen
  5. Kann leider auch nicht helfen, wünsch euch aber viel Geduld und Ausdauer. Ihr werdet's sicher brauchen. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Geduld & Ausdauer bringen wir schon seit über einem Jahr auf ;) - es mangelt mittlerweile extrem an der Lust.
      Aber Danke.

      Löschen
  6. Das hört sich ähnlich an, wie in München. Zumindest, was den Immobilienmarkt angeht. Von der Kinderfreundlichkeit kann ich nichts sagen. Aber da sind wir ja zum Glück von keinem Vermieter mehr abhängig..

    Viel Glück weiterhin!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Übers Bauen haben wir auch schon nachgedacht, nur ist es dafür noch zu früh. Zumal es in Düsseldorf quasi keine Baugrundstücke gibt und auch sonst die Preise aktuell in den Himmel geschossen sind ;) ...naja und eigentlich wollte ich hier nicht bleiben. Aber schön & verlockend ist der Gedanke natürlich schon, eigenständig zu sein. Haben uns erst heute wieder ein Häuschen angeguckt...mal schauen.

      Wir suchen weiter :)) ...allerdings hört man regelmäßig "ruhige Mieter erwünscht!".

      Euch viel Spass beim restlichen Bauen! Wann wollt/ könnt ihr einziehen?

      Löschen
    2. Das ist in München mit dem Bauen doch auch nicht anders. Im Stadtgebiet gibt es keine Grundstücke/Häuser - und wenn doch dann unbezahlbar. Man muss ins Umland/Vorort gehen. Und selbst da ist es im S-Bahnbereich stinkteuer. Zum Glück ging's bei uns trotzdem ;)
      Wir hoffen dass wir spätestens Ende Mai (steht auch im Kaufvertrag) einziehen können. Demnächst soll's weitergehen. Es ist zum Glück wärmer geworden.
      Euch weiterhin viel Glück ^^

      Löschen
  7. ..sowas macht mich ja mal wieder echt fassungslos...hätte nicht gedacht- daß es sowas wirklich so extrem gibt...okay- dann höre ich jetzt mal sofort auf zu jammern- nur weil mich kein vermieter wegen dem hund und dem keinen geregeltem einkommen nimmt..;-))
    drück euch die daumen.....
    liebe grüße
    aus bonn
    sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. War mir bis dahin auch nicht bewusst, dass Kinder ein Problem sein könnten.
      Die erste Wohnung, wo uns das gesagt wurde, war 130qm(!) groß, 3,5(!) Zimmer - war allerdings für einen Single oder maximal ein kinderloses Pärchen vorgesehen...für Kinder sei in der Wohnung gar kein Platz ^^. O-Ton. OHNE WORTE.

      Na man kann es den Vermietern kaum übel nehmen, dass sie sich bezüglich der Bonität absichern. Nur gibt's denn gar keine Möglichkeit für Dich eine neue Wohnung zu bekommen???
      Ich drück dir die Daumen!
      LG

      Löschen
  8. Kinderfeindlichkeit = typisch deutsch! Das sind die Momente, wo ich mein Eigenheim noch mehr liebe! Wobei auch hier Kinder natürlich zu laut sein können, wenn sie freigelassen und draußen spielen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach Kinder müssen auch mal toben dürfen ;)
      Hast natürlich recht und das sind die Momente, wo man doch drüber nachdenkt in ein Eigenheim zu investieren.

      Löschen
  9. Wir haben im Großraum Stuttgart auch monatelang gesucht. Man glaubt gar nicht, wieviele 4-Zimmerwohnungen bevorzugt an Einzelpersonen oder kinderlose Paare mittleren Alters, natürlich ohne Haustiere, vermietet werden. Was machen die denn mit so vielen Zimmern? Wenn man dann mit fast zwei Kindern und zwei Katzen sucht, kann man schon mal Aggressionen bekommen. Wir hatten schließlich Glück und eine Vermieterin, die sich über die junge Familie freut. Ich hoffe ihr findet etwas schönes.

    AntwortenLöschen

Ein Hinweis. Ein Blog gehört nur dem Schreiber und ist für ihn der Ort, um alles abzuladen. Egal ob es nichtssagend, reflektiert, unreflektiert, gewichtig, emotional, scheisse oder sonstwas ist. Ein Blog ist auch ein bisschen als Zugang zu den Gedanken eines Menschen zu sehen und vor allem als Leser MUSS ich das so sehen. Es ist ein Privileg da mitlesen zu dürfen, aber KEIN FREIFAHRTSCHEIN. Und da einige Vollpfosten es trotzdem nicht kapieren, werden Kommentare ab sofort von mir freigeschaltet.