Mittwoch, Januar 12, 2011

sche*sstag.

Die Franzosen kommen. Heute Abend. Damit es richtig hübsch ist, peitscht Frau Eiskalt das Team gerade noch mal durch die Agentur. Schreibtische, Küche, Kühlschrank,... aufräumen. Ein paar Sachen sollen im Keller verschwinden. Da Frau Eiskalt den Keller noch nicht gesehen hat, geht Sie mit und stürzt noch während Sie denkt: "Fuck, ist die Kellertreppe steil." direkt die Treppe runter, natürlich mit einer Umzugskiste auf dem Arm. Die entsetzten Gesichter der Kollegen waren unbezahlbar. Und der Stunt wohl ziemlich elegant. Eigentlich konnte Frau Eiskalt Franzosen sowieso noch nie leiden.

Kommentare:

  1. Autschn. Na hoffentlich hat dein Stunt nicht weh getan. Und ist die Umzugskiste ist heile geblieben?

    LG

    AntwortenLöschen
  2. Da hier nichts von Knochenbrüchen steht, scheint es ja zum Glück halbwegs glimpflich ausgegangen zu sein...

    Das nächste mal einfach das Fußvolk damit beauftragen ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Autsch.... aber solange die Finger zum Tippen nicht gebrochen sind ;-)
    Nee, der war fies. Hoffentlich tuts nicht mehr allzu weh..

    AntwortenLöschen
  4. @Lyanca: Ob der Inhalt der Umzugskiste heile geblieben ist, wäre eine interessantere Frage ;)) - technische Geräte.
    Es tat weh, nur Krieger kennen ja keinen Schmerz. Meitens.
    @Citara: Das hätte mir noch gefehlt, ganz schlechter Zeitpunkt. Sagen wir mal so, DIESE Treppe lässt mich sowieso niemand mehr was runtertragen ;)) Läuft. Ich bin gern ein gutes Beispiel und mach mir auch mal die Hände schmutzig.
    @Frau Vau: Nur das rechte Knie ist geschwollen und bunt...

    AntwortenLöschen
  5. Da musst du doch aufpassen :-)

    Aber du hast recht, Franzosen sind eh doof! So!

    AntwortenLöschen
  6. sind die froschfresser wieder weg?
    guten start ins wo-ende!

    AntwortenLöschen
  7. @Desertstorm: Das sagte meine Mutter heute auch am Telefon. Na ich bin jetzt Kellerbefreit - für immer ;))
    @Bluhnah: Sie sind wieder weg und das We auch. Und ich sitze noch bzw. schon wieder im Büro.

    AntwortenLöschen

Ein Hinweis. Ein Blog gehört nur dem Schreiber und ist für ihn der Ort, um alles abzuladen. Egal ob es nichtssagend, reflektiert, unreflektiert, gewichtig, emotional, scheisse oder sonstwas ist. Ein Blog ist auch ein bisschen als Zugang zu den Gedanken eines Menschen zu sehen und vor allem als Leser MUSS ich das so sehen. Es ist ein Privileg da mitlesen zu dürfen.