Montag, November 01, 2010

nuttig.

Haben Sie sich selbst schon mal Wadenwickel gemacht? Ich sage Ihnen, mit einem nuttigen Krankenpfleger wäre es bestimmt sehr viel wirkungsvoller. Sollte ich das ganze Virenbakterienschleuderdings nicht überleben, es war schön & gut mit Ihnen. Wir sehen uns auf der anderen Seite bei den leckeren Keksen. Und exakt in diesem Moment beginnt gegenüber meines Schlafzimmerfensters ein Presslufthammer-Bagger den Boden der wunderschönen Grünfläche, die am Wochenende abgeholzt wurde, aufzustemmen. Was für ein Scheißtag.

Kommentare:

  1. Gute Besserung :).

    Leider muss ich mir immer selbst Wadenwickel machen...so ein Service dafür wäre echt mal ne Idee!.

    AntwortenLöschen
  2. Und schuld daran ist nur die Zeitumstellung. Nicht unterkriegen lassen. Vom Bagger :)

    AntwortenLöschen
  3. Uah, gute Besserung!

    Klar, ein sexy Krankenpfleger hätte was - wobei Frau sich dann eher ärgern wüde, dass sie nicht fit ist ^^

    AntwortenLöschen
  4. gute Besserung, Ach und schön viel Trinken!!!!

    AntwortenLöschen
  5. Uah, gute Besserung. ich gebe Jdy Recht, bei nem sexy Pfleger würds dir wahrscheinlich noch schlechter gehen!

    AntwortenLöschen
  6. @ALL: HERZLICHEN DANK :)

    @Tina: In der Tat, eine Marktlücke, die es zu schließen gilt :)

    @Vanilleblau: Der Bagger ist, GsD, wieder abgerückt ;) ...mhmmm so wie es aussieht, ist die Zeitumstellung unschuldig.

    @Judy: Nicht nur nicht fit. Ich mache jeder weißen Wand ernsthaft Konkurenz und sehe leider aus, wie ich mich fühle... na der Liebste pflegt mich ab morgen nackt, wenn das nicht sofort heilsame Folgen hat, weiß ich auch nicht ^^

    @Silly: :) ...mach ich, ich kann bald keinen (Ingwer)Tee mehr sehen :)

    @Lauffrau: Nee, ich würde auf mein Ego setzen und das würde dann bestimmt sehr schnell gesunden wollen ;)

    AntwortenLöschen

Ein Hinweis. Ein Blog gehört nur dem Schreiber und ist für ihn der Ort, um alles abzuladen. Egal ob es nichtssagend, reflektiert, unreflektiert, gewichtig, emotional, scheisse oder sonstwas ist. Ein Blog ist auch ein bisschen als Zugang zu den Gedanken eines Menschen zu sehen und vor allem als Leser MUSS ich das so sehen. Es ist ein Privileg da mitlesen zu dürfen.